• Positive Aspekte im Employer Branding setzen
  • Hochqualifizierte Studierende gewinnen
  • Zusätzliche Bewerbungen generieren

Case Study – Roland Berger erreicht mehr BewerberInnen

Wer wir sind?
Wir sind charly media

Als größter Studierendenvermarkter Deutschlands bieten wir crossmediale Lösungen an, um Dich als Arbeitgeber ideal und zielgruppengerecht bei der jungen Zielgruppe in Szene zu setzen. Mache mit uns Deine Wunsch-Zielgruppe (vor allen anderen) auf Dein Unternehmen aufmerksam. Über unsere ganz unterschiedlichen Produkte erreichst du diese jederzeit und überall. 


Was Du in dieser Case Study erfahren wirst:

Bewerbung von Recruiting-Events, wie der Ladies’ Lounge, in den Lernunterlagen weiblicher BWL-Studentinnen


Du hast weitere Fragen? 
Vereinbare ein Beratungsgespräch

Kontakt aufnehmen
AGBsCookie declarationDatenschutzImpressum

Werbung für das Großevent "The Pitch", welches Studierende und Absolvierenden Einblicke in die Arbeitswelt bietet


Bewerbung des "Gap Year" Programms an über 7.500 Studierende auf der Plattform

Die exakte Ansprache in einem kompetitiven Umfeld führte zu einer größeren Bekanntheit als Arbeitgeber und konnte zu folgenden Zielen beitragen:

Diese Maßnahmen wurden von Roland Berger durchgeführt

01

Junge Talente aufspüren und zu Mitarbeitern machen

Viele kleine und große Beratungen umwerben die besten Studierenden deutschen Hochschulen. Um weiterhin eine der führenden Strategie- und Unternehmensberatungen in Deutschland zu bleiben, investiert Roland Berger in ausgeklügelte Hochschulmarketing-Kampagnen

Die Unternehmensberatung Roland Berger bietet seinen Kunden maßgeschneiderte, innovative und qualitativ hochwertige Lösungen und sucht deshalb die besten Studierenden mit einzigartigen Persönlichkeiten und unternehmerischem Gespür. Insbesondere Absolventen & Absolventinnen, die als Junior Consultants einsteigen, bringen neue, teils unkonventionelle Ideen ein und treiben die Innovation mit voran.

Magdalena Fath, HR Roland Berger Holding GmbH: „Dank charly media ist Targeting ganz einfach. Wir platzieren das Marketing für unsere zielgruppenspezifischen Events genau bei den Studenten, die wir ansprechen wollen – mit Erfolg!“

Mit zielgenauen Maßnahmen konnte das Unternehmen in relativer kurzer Zeit genau die Studierenden an bestimmten Hochschulen erreichen, die mit dem jeweiligen Programm oder Event angesprochen werden sollten.

Lösung: Punktgenaue Maßnahmen in kurzen Zeitabständen

01

Junge Talente aufspüren und zu Mitarbeitern machen

Viele kleine und große Beratungen umwerben die besten Studierenden deutschen Hochschulen. Um weiterhin eine der führenden Strategie- und Unternehmensberatungen in Deutschland zu bleiben, investiert Roland Berger in ausgeklügelte Hochschulmarketing-Kampagnen

Die Unternehmensberatung Roland Berger bietet seinen Kunden maßgeschneiderte, innovative und qualitativ hochwertige Lösungen und sucht deshalb die besten Studierenden mit einzigartigen Persönlichkeiten und unternehmerischem Gespür. Insbesondere Absolventen & Absolventinnen, die als Junior Consultants einsteigen, bringen neue, teils unkonventionelle Ideen ein und treiben die Innovation mit voran.

Magdalena Fath, HR Roland Berger Holding GmbH: „Dank charly media ist Targeting ganz einfach. Wir platzieren das Marketing für unsere zielgruppenspezifischen Events genau bei den Studenten, die wir ansprechen wollen – mit Erfolg!“

Mit zielgenauen Maßnahmen konnte das Unternehmen in relativer kurzer Zeit genau die Studierenden an bestimmten Hochschulen erreichen, die mit dem jeweiligen Programm oder Event angesprochen werden sollten.

Lösung: Punktgenaue Maßnahmen in kurzen Zeitabständen

Hört sich interessant für Dich an?

Hier geht's zur ganzen Case Study

Erhalte ebenfalls Zugriff auf diese kostenlosen Case Studies

zum Downloadzum Downloadzum Download

Kapten&Son – Launch einer neuen Produktkategorie

Lieferando – Conversion Raten über 7% dank perfekt erreichter Zielgruppe

DER SPIEGEL – mit crossmedialen Kampagnen erfolgreich Neukunden gewinnen

Case Study  Roland Berger erreicht mehr BewerberInnen